Ausstellungen


Zeit im Bild

 

Philippe Mahler


Der Schweizer Kunstmaler Philippe Mahler (*1957) thematisiert in seiner Ausstellung die Dimensionen der Zeit, die in seinen Bildern zum Ausdruck kommen.
Das Titelbild „Spielball“ zeigt einen blauen Ball, der sich in der Luft dreht. Stillstand und Bewegung sind zugleich erfasst. Es ist offen, in welche Richtung der Ball sich bewegt, auf- oder abwärts, woher, wohin? Seine Symbolkraft ist spürbar. Man denkt unwillkürlich an unseren „blauen Planeten“, an den Erdball, Spielball egomanischer Politiker.

Die Thematik der Zeit im Wortlaut des Künstlers:
„Für mich verbinden sich in meinen Motiven Vergangenes mit Gegenwärtigem und Zukünftigem.
Die unbeschriebene, schwarze Wandtafel (Tableau noir) zum Beispiel ist ein Bild aus meiner Kindheit. Die Erinnerung wird im Malprozess auf der Leinwand gegenwärtig. Die dargestellte Wandtafel bietet den zukünftigen Betrachtern eine Projektionsfläche für ihre eigenen Vorstellungen.
Auch das Atelierfenster, das ich täglich sehe, wird zu einem Bild im Bild, zu einer Projektionsfläche, auf welcher sich die Dimensionen der Zeit vereinen. Umgekehrte Leinwände sind für mich Bilder der Vergangenheit, welche ich gegen die Wand stelle, wie man eine Buchseite wendet. Das schafft Raum für Neues.“

Vor 40 Jahren fand Philippe Mahlers erste Einzelausstellung in Frauenfeld statt. Der Künstler nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um über die Zeit in seinen Werken nachzudenken. Sie sind herzlich eingeladen, dies mit ihm zu tun.

 

Vernissage:

04.05.2018
19.00 Uhr


Einführung von Sabine Arlitt, Kunsthistorikerin

 

Ausstellung:

04.05.2018 - 27.05.2018

 

 

Öffnungszeiten:

Donnerstag 17 – 20 Uhr
Samstag 14 – 18 Uhr
Sonntag 14 – 18 Uhr

 

 

Kontakt:

 

PDF öffnen


 

 

 

 

Zurück zur Ausstellungs-Übersicht